Sie sind hier: Beratung > Medienscouts

Medienscouts begleiten Geschwister-Scholl-Tag 2014

Am Freitag beging das gesamte Schulzentrum in traditioneller Weise den Geschwister-Scholl-Tag, um sich der Namensgeber Hans und Sophie Scholl zu erinnern, denn ihre Ziele sollen uns Verpflichtung sein. Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern Mut machen, sich für Recht und Freiheit einzusetzen, Ungerechtigkeit nicht schweigend hinzunehmen oder ihr gleichgültig zuzusehen (s.Leitbild).
Aus diesem Grunde hatten alle Klassenstufen wie in jedem Jahr ihr eigenes, altersgemäßes Programm.
Die neuen Medienscouts beider Schule dokumentierten an diesem Tag die verschiedenen Veranstaltungen und Aktivitäten in einer kleinen Präsentation, die sie hier ansehen können:

Geschwister-Scholl-Tag


Schüler zu Medienscouts ausgebildet

Vier Schüler (Caroline Glotz, Julien Hermann, Josi Ostrop und Timen Opzondek) haben die Ausbildung zum Medienscout mit einem Zertifikat erfolgreich abgeschlossen.
Die Lehrer Frau Knemeyer und Herr Weinfurtner waren auch dabei und erwarben das Zertifikat "Beratungslehrer Medien". Gemeinsam stehen Schüler und Lehrer der Schülerschaft nun als Ansprechpartner bei Problemen zur Verfügung.


Münsters Schulen machen sich fit für den Umgang mit Neuen Medien und sozialen Netzwerken
Münster (SMS) Sie wissen um die Tücken des Internets und surfen kritisch und sicher durch die digitale Welt. Sie haben gelernt, wie persönliche Daten und Daten anderer geschützt werden und sich in Twitter und Facebook vertieft: 33 Schülerinnen und Schüler aus Münsters Schulen haben sich zu Medienscouts mit Zertifikat ausbilden lassen. Mit ihrem Wissen stehen sie anderen im Schulalltag beratend zur Seite.

Wie viel gebe ich in Internet-Profilen von mir preis? Wie gehe ich Abzocke aus dem Weg? Bin ich machtlos gegen Cybermobbing? Vier Tage lang haben sich die Scouts in Workshops fit gemacht. Gemeinsam mit 16 Beratungslehrkräften unterstützen sie künftig andere Schüler bei Internet & Co und verhelfen zur mehr Medienkompetenz.

Erste Präventionsprojekte sind im Schulalltag schon angelaufen, darunter ein Angebot für Mitschüler zum Thema Internetsicherheit und ein Info-Abend, den die Jugendlichen eigens für Eltern ausgerichtet haben.

An folgenden Schulen sind Medienscouts im Einsatz: Geschwister-Scholl-Gymnasium, Geschwister-Scholl-Realschule, Gymnasium St. Mauritz, Immanuel-Kant-Gymnasium, Johannes-Gutenberg-Realschule, Marienschule, Pascal-Gymnasium und Schillergymnasium. Das städtische Amt für Schule und Weiterbildung hatte sich erfolgreich um die Teilnahme am Projekt der Landesanstalt für Medien (LfM) beworben. Auch künftig unterstützen die Schulpsychologische Beratungsstelle und das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien die Medienscouts bei ihrem Einsatz.

Foto:

Die ausgebildeten Medienscouts von acht Schulen Münsters machen gemeinsam mit Beratungslehrkräften Mitschülerinnen und Mitschüler fit fürs Internet.
Foto: Presseamt Stadt Münster. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.



Medienscouts lotsen durch die digitale Welt

Münster, 20.09.2013

"Peer-Education": Schüler unterstützen Schüler bei Internet & Co
Münster (SMS) Handys, Internet, Facebook und Co sind bei Kindern und Jugendlichen allgegenwärtig. Cyber-Mobbing, Probleme mit dem Datenschutz, Gewalt im Netz und andere Schattenseiten neuer Medien aber auch. Um nicht nur die Chancen, sondern auch die Risiken des World Wide Web zu erkennen, werden an acht weiterführenden Schulen in Münster Medienscouts ausgebildet. Das städtische Amt für Schule und Weiterbildung hatte sich um dieses Projekt der Landesanstalt für Medien (LfM) erfolgreich beworben.


Fragen rund ums Netz, Umgang mit Urheberrechten bei Video- und Musikdownloads, Stress in Communities sind längst auch Themen im Schulalltag. Medienscouts - pro Schule sind das je vier Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrkräfte - stehen ihren Mitschülern künftig beratend zur Seite und geben ihr Wissen an sie weiter. Das Ganze beruht auf dem Prinzip der "Peer-Education": Einerseits lernen junge Menschen lieber von Gleichaltrigen und andererseits können sie ihre Altersgenossen aufgrund eines ähnlichen Medienverhaltens besser aufklären.


Wie bewegt man sich kreativ, kritisch und sicher in der digitalen Welt? Das notwendige Rüstzeug für ihre neue Aufgabe holen sich die Medienscouts in vier Workshops. Zum Auftakt ging es um "Internet und Sicherheit"; die Fortbildungen "Social Communities", "Computerspiele" und "Handy" schließen in den nächsten Monaten an. Auch die Bereiche Kommunikationstraining, Beratungskompetenz und Soziales Lernen werden Thema sein. "In den Workshops erweitern die Medienscouts ihr eigenes Internetwissen. Zugleich werden sie von der Landesanstalt für Medien fit gemacht, wie sie ihren Mitschülern zu mehr Medienkompetenz verhelfen", erläutert Diplom-Psychologin Lioba Schroers von der Schulpsychologischen Beratungsstelle. Gemeinsam mit dem Amt für Kinder, Jugendliche und Familien übernehmen die Schulpsychologen die Projektkoordination.

In folgenden Schulen lassen sich Medienscouts ausbilden: Geschwister-Scholl-Realschule Kinderhaus, Johannes-Gutenberg-Realschule Hiltrup, Geschwister-Scholl-Gymnasium Kinderhaus, Pascal-Gymnasium, Immanuel-Kant-Gymnasium, Marienschule, Schillergymnasium und das Gymnasium St. Mauritz.

Foto:
Trafen sich zu ihrem ersten Workshop: Angehende Medienscouts aus acht weiterführenden Schulen Münsters. Foto: Presseamt Stadt Münster. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.





Aktuelles

mehr...


Termine

  • Momentan keine Inhalte vorhanden

mehr...


Geschwister Scholl Realschule Münster - dev4u®-cms