Sie sind hier: Eltern

Aktuelles



Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus

27.01.2023
Am 27. Januar 1945 befreiten sowjetische Soldaten das Vernichtungslager Auschwitz. Hier ermordeten die Nationalsozialisten zwischen 1940 und 1945 mehr als 1,5 Millionen Menschen. Der Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz wurde im Jahre 1996 in der Bundesrepublik Deutschland als Gedenktag für die Opfer des NS-Regimes ins Leben gerufen.

Im Januar 2023 erinnern wir uns zum 78. Mal an die Befreiung von Auschwitz. Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, der 27. Januar, ist in der Bundes­republik Deutschland ein nationaler Gedenktag.

Der Gedenktag erinnert an alle Opfer eines beispiellosen totalitären Regimes während der Zeit des National­sozialismus:

Juden, Christen, Sinti und Roma, Menschen mit Behinderung, Homosexuelle, Männer und Frauen des Widerstandes, Wissenschaftler, Künstler, Journalisten, Kriegs­gefangene und Deserteure, Greise und Kinder an der Front, Zwangs­arbeiterInnen und an die Millionen Menschen, die unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft entrechtet, ver­folgt, gequält und ermordet wurden.

Roman Herzog (ehemaliger Bundespräsident) erklärt in seiner Proklamation zum Gedenktag: "Die Erinnerung darf nicht enden!"

Der 27. Januar, der Tag der Befreiung von Auschwitz, ist daher kein Feiertag im üblichen Sinn. Er ist ein "DenkTag": Gedenken und Nachdenken über die Vergangenheit schaffen Orientierung für die Zukunft. Die beste Versicherung gegen Völkerhass, Totalitarismus, Faschismus und Nationalsozialismus ist und bleibt die Erinnerung an und die aktive Auseinandersetzung mit der Geschichte.

2023 jährt sich die Befreiung des KZ Auschwitz zum 78. Mal.  Auch 78 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz beobachten wir ein Wiedererstarken des Antisemitismus in Deutschland und eine Zunahme antisemitischer Gewalttaten. Vor diesem Hintergrund ist die Auseinandersetzung mit den bedrückendsten Wahrheiten unserer Geschichte besonders gefordert.

Brief der Ministerin nach Auslaufen der Coronaverordnungen

25.01.2023
Hier finden Sie den Brief der Ministerin für Schule und Bildung, Frau Dorothee Feller, zum Schulbetrieb nach Auslaufen der Coronaverordnungen.

Hier eine kurze Zusammenfassung:
  • Die regelmäßige Ausgabe von Selbsttests entfällt ab dem 01.02.2023.
  • Freiwillig zum Eigenschutz oder zum Schutz anderer kann weiterhin eine Maske getragen werden.
  • Die bisherige fünftägige Isolationspflicht fällt ersatzlos weg. Positiv getesteten Personen wird ab dem 01.02.2023 dringend empfohlen, für einen Zeitraum von fünf Tagen in Innenräumen (also auch in der Schule) mindestens eine medizinie Maske (sog. OP-Maske) zu tragen.
  • Es gilt weiterhin der Grundsatz: Wer krank ist, sollte nicht die Schule besuchen.
  • Die bewährte Husten- und Nies-Etikette, regelmäßiges Händewaschen und -desinfektion sowie die aktuellen Hinweise zum Lüften gehören zu einem normalen Schulalltag, um so dazu beizutragen, dass die gesundheitlichen Risiken (insbesondere auch durch Corona) in den Schulen möglichst gering bleiben.

Informationen zu den Halbjahreszeugnissen

11.01.2023
Am Freitag, 20.01.2023, werden die Halbjahreszeugnisse im Schuljahr 2022/2023 ausgegeben. Die Ausgabe der Zeugnisse erfolgt in der 3. Unterrichtsstunde, die dann verkürzt wird und um 11:15 Uhr endet.

Am Montag, 16.01.2023, findet aufgrund der Zeugniskonferenzen kein Nachmittagsunterricht statt.

Am Montag nach der Zeugnisausgabe, dem 23.01.2023, findet für alle Schülerinnen und Schüler aufgrund einer ganztägigen pädagogischen Lehrkräftekonferenz ein Studientag statt. An diesem Tag werden die Studienaufgaben zu Hause bearbeitet und es findet kein Unterricht in der Schule statt.

Schöne Weihnachtsferien

21.12.2022
Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschwister-Scholl-Realschule!

Am Donnerstag, 22.12.2022, beginnen die Weihnachtsferien.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Familien und allen Mitarbeitenden der Geschwister-Scholl-Realschule eine schöne Weihnachtszeit, erholsame Ferien und einen guten Start ins neue Jahr 2023!

Der Unterricht begint nach den Weihnachtsferien am Montag, 09.01.2023, um 7.55 Uhr!

Wir freuen uns, alle gesund wiederzusehen und werden dann in der ersten Stunde wieder mit allen Schülerinnen und Schüler einen Corona-Test durchführen.

FrüZ startet wieder am Schulzentrum Kinderhaus

20.12.2022
Mit vollem Magen lernt es sich besser – FrüZ startet wieder am Schulzentrum Kinderhaus

Wer mittwochs und donnerstags morgens um 7.00 Uhr die Tür zur Mensa öffnet, wird mit frischem Kakao- und Brötchenduft empfangen. Denn FRÜZ – das schulübergreifende, morgendliche Frühstück der Geschwister-Scholl-Realschule und des Geschwister-Scholl-Gymnasiums – hat nach Jahren der Pause seinen Neustart gefunden. Zu verdanken ist dies Lena Ihling und ihrem Team rund um Julian Ziesmer, Julius Falk, Anita Watson und Annika Klein-Hitpass. Die Student*innen und Lehrkräfte beider Schulen sorgen sich liebevoll um einen ausgewogenen und gesunden Start der kleinen Gymnasial- und Realschüler*innen. So wird Kakao gekocht, Obst und Gemüse gewaschen und Brot sowie Brötchen fein säuberlich drapiert, bevor sich alle gemeinsam an den gedeckten Tisch setzen, um im gemütlichen Kreis die erste und wichtigste Mahlzeit des Tages einzunehmen. Ein Stück Gemeinschaft und ein voller Magen – mehr braucht es nicht, um gut zu lernen und sich wohl zu fühlen.

Text und Bild: Marthe Edel

Anmeldungen für das Schuljahr 2023/2024

20.12.2022
Die Anmeldungen für die neuen Klassen 5 zum Schuljahr 2023/2024 finden in der Zeit vom 06.-09.02.2023 statt:

Montag, 06.02.2023, bis Donnerstag, 09.02.2023,
09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
und zusätzlich
Montag und Mittwoch
15.00 Uhr bis 18.00 Uhr


Zur Anmeldung für das kommende Schuljahr bitten wir Sie einen Termin mit der Schule über das hier angegebene Terminland-Portal zu vereinbaren:


Bitte anklicken!
Geben Sie bitte bei der Online-Terminbuchung unter Bemerkungen den Namen und das Geburtsdatum des Kindes an!
Vielen Dank!

Bringen Sie bitte zu dem Anmeldegespräch folgende Unterlagen mit:
1. Grundschulzeugnis (1. Halbjahr der 4. Klasse)
2. Geburtsurkunde des Kindes
3. Anmeldebogen der Grundschule
mit der Schulformempfehlung
4. Nachweis über eine Masernschutz-Impfung
5. BuT-Nachweis bzw. Münsterlandkarte (falls vorhanden)
Bitte bringen Sie das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular mit zu dem Anmeldetermin.

Bitte beachten Sie:
Ein Elternteil und Ihr Kind sollten in jedem Fall an diesem Gespräch teilnehmen.
Sollten Sie einen gebuchten Termin doch nicht wahrnehmen können, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 0251-263360! Vielen Dank!

Schul-Video


Hier finden Sie weitere Informationen zu unserer Schule:
Flyer der Schule zum Herunterladen als pdf-Datei (Bitte anklicken!)
Informationen zu unserer Schule (Bitte anklicken!)
Unsere Schule - Video
Hier finden Sie den Text von unserem Schulsong!

Großer Jubel bei der Preisverleihung

19.12.2022

Am Montag, 19.12.2022, fand im Pädagogischen Zentrum des Geschwister-Scholl-Schulzentrums die feierliche Preisverleihung zum diesjährigen Leistungswettbewerbs des Vereins "Schule mit Köpfchen" statt. Das Thema dieses mittlerweile zwanzigsten Wettbewerbs war "Nachhaltigkeit" und es wurden unterschiedliche Arbeiten dazu von den Schülerinnen und Schülern angefertigt, die in einer Jury-Sitzung den Vereinsmitgliedern präsentiert worden waren. Die Jury war sehr beeindruckt von vielen unterschiedlichen und kreativen Arbeiten, die die Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen vorbereitet hatten und über die weitreichenden Kenntnisse der Schülerinnen und Schüler im Bereich Umweltverschmutzung und nachhaltiger Lebensweise. Besonders beeindruckend waren unter anderem die Arbeiten von vier ukrainischen Schülerinnen und Schülern, die sich dieser Aufgabe gestellt haben, obwohl sie erst seit ca. einem halben Jahr in Deutschland sind und kaum Deutschkenntnisse haben. Insgesamt haben über 70 Schülerinnen und Schüler an dem Wettbewerb teilgenommen und die Arbeiten überwiegend in ihrer Freizeit erstellt. Insgesamt wurden 21 dritte Preise (ein Kinogutschein), 23 zweite Preise (eine Besuch des GOP-Theaters) sowie 15 erste Preise vergeben. Die Preisträgerfahrt der ersten Preisträger führt die Schülerinnen und Schüler passend zum Thema nach Bremerhaven ins Klimahaus. Überreicht wurden die Preise und Teilnahmeurkunden von Frau Stephanie Knubel (Knubel GmbH & Co. KG), Frau Vera Nienaber (Provinzial Holding Aktiengesellschaft), Herrn Tim Klieve (Hengst SE) und Herrn Joachim Stricker (Stricker GmbH & Co.).

Hier finden Sie auch den Zeitungsartikel in den Westfälischen Nachrichten vom 21.12.2022

Nikolaus-Aktion

07.12.2022

Unsere Schülerinnen und Schüler wurden von Nikoläusen mit den leckeren Schokolollis überrascht. Vielen Dank für den Einsatz an die SV.
Diese leckeren Schokolollis hat uns der Nikolaus zusammen mit der Schulleitung und den Klassen 5a, 6a, 6b, 7c, 8b, 8c, 9b, 10a sowie 10c der Geschwister-Scholl-Realschule spendiert. Vielen Dank dafür!

Eine besinnliche und ruhige Vorweihnachtszeit wünscht die Geschwister-Scholl-Realschule

Weltkindertag

20.11.2022 - 18.12.2022

Weitere Informationen zum Tag der Kinderrechte am 20.11.2022 finden Sie hier.

Weiße Rosen für Stolpersteine

10.11.2022
Im Gedenken an die Jüdinnen und Juden, die in der Reichsprogromnacht am 09.11.1938, auch in Münster aus ihren Häusern verschleppt, vertrieben und ermordet worden sind, reinigten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 sog. "Stolpersteine" im Stadtgebiet Münster. Sie setzten sich vor Ort mit der Geschichte der auf den Stolpersteinen bezeichneten Personen auseinander, reinigten die Stolpersteine und legten zum aktuellen Gedenken - als Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Realschule - jeweils eine weiße Rose zu den Stolpersteinen.

Auf diese Weise wird die Erinnerung an den Faschismus und die Vernichtungspolitik der Nationalsozialsten im 3. Reich aufrecht erhalten. Gleichzeitig ist diese Aktion für die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 von besonderer Bedeutung, sich für die Aufrechterhaltung der Demokratie einzusetzen und ein Zeichen gegen Rassismus, Antisemitismus und Ausgrenzung zu setzen.

Hier finden Sie den Artikel des Westfälischen Nachrichten vom 16.11.2022.


Geschwister Scholl Realschule Münster - dev4u®-cms