Sie sind hier: Klassenfahrten

Grundsätzliches

Die Schulkonferenz unserer Schule hat beschlossen, dass die Jahrgänge 5, 7 und 10 Klassenfahrten machen. Dabei steht für die Klasse 5 soziales Lernen - Bildung einer Klassengemeinschaft im Vordergrund.

Außerdem findet vor den Sommerferien eine Fahrt nach London auf freiwilliger Basis für Schüler/innen der Jahrgangstufe 9 statt.




Klassenfahrt der 10b nach Weimar

Die Klasse 10b der GSRS verbrachte die Tage vom 15.-17. Oktober, 2013 in Weimar, verbunden mit einem beeindruckenden Besuch der Gedenkstätte Buchenwald, dem ehemaligen NS-Arbeitslager.
Auf der Rückreise nach Münster legte die Klasse einen Halt in Herleshausen ein, dem Geburtsort der Klassenlehrerin. Dieser Ort war einer der wichtigsten Grenzübergänge zwischen der DDR und der BRD.


Blaues-Wunder-Denkmal
Hier sehen wir die Schüler auf einer kleinen Brücke, die zwei sehr nah zusammenliegende Dörfer (Lauchröden im Osten - Herleshausen im Westen) miteinander verbindet. Viele Familien waren damals leider getrennt. Zu DDR-Zeiten war die Brücke zerstört. Der Grenzverlauf richtete sich nach den Windungen der Werra, hier verlief die Grenze genau in der Flussmitte.


Der ehemalige Bürgermeister des hessischen Dorfes Herleshausen vermittelte den Schülern anhand großformatiger Bilder, wie es dort früher ausgesehen hat und erzählte von den Geschehnissen und großen Gefühlen, die die Grenzbevölkerung zur Zeit der "Wende" (des Mauerfalls) an ebendieser Stelle erlebt habt. So konnte den Schülern ein authentischer Einblick in die Zeit der deutschen Teilung vermittelt werden.

Der letzte Halt auf der Rückreise war dann noch ein Besuch des sehr gut ausgestatteten Grenzmuseums in Bad Soden-Attendorf.
Betrachtet man den Besuch Buchenwalds, die Ost-West-Erlebnisse in Weimar sowie die Rückreise entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze zwischen Hessen und Thüringen, so kann man sagen, dass unsere Schüler auf den Spuren der deutschen Geschichte in Vergangenheit und Gegenwart gewandelt sind und sicherlich bleibende Eindrücke gewonnen haben.


Die 10b am ehemaligen Flusssperrwerk Herleshausen -Wartha. Ein Durchschwimmen unter der Brücke war unmöglich, Fluchtversuche ehemaliger DDR-Bürger durch die Werra mussten also scheitern.


Ehrenamt lohnt sich -
engagierte Schüler besuchen Berlin

Wie in jedem Jahr Anfang Februar erkundeten 20 engagierte Schüler und Schülerinnen der Geschwister Scholl-Realschule in Münster-Kinderhaus in diesen Tagen die Bundeshauptstadt Berlin.
Den "Fahrschein" für diese Fahrt erwirbt man an der GSRS durch außergewöhnliches soziales Engagement: Nachhilfe für jüngere Schülerinnen und Schüler, Altenheimdienst, die Tätigkeit als Streitschlichter, Kioskdienst, Spielgeräteausleihe und vieles mehr.
Neben dem Besuch im Bundestag stand ein Planspiel im Bundesrat auf dem Programm. Besondere Höhepunkte waren die Begegnung mit Nofretete im eben eröffneten Neuen Museum und der Besuch der Holocaust-Gedenkstätte am Brandenburger Tor.




Klassenfahrt nach Haltern

Im November verbrachen die neuen 5.Klassen drei Tage zum Thema "Stärkung der Klassengemeinschaft" in Haltern . Bei schönem Wetter und abwechslungsreichem Programm lernten die Schülerinnen und Schüler sich näher kennen.




Klasse 10a geht auf die Reise

Die 10a machte ihre Klassenfahrt nach Hamburg. Neben einer Stadtrundfahrt, dem Besuch des Wachsfigurenkabinetts und des Miniaturenmuseums wurde auch eine Hafenrundfahrt unternommen.


Studienfahrt nach London

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 haben die Gelegenheit, im Rahmen einer Studienfahrt die britische Hauptstadt LONDON zu erkunden.
Wir fliegen von/nach Münster-Osnabrück oder Düsseldorf und haben ein umfangreiches, vielfältiges Programm, mit dem wir in 4 Tagen die britische Hauptstadt kennenlernen. Rundgänge beispielsweise durch Westminster und Covent Garden führen uns zu vielen Sehenswürdigkeiten, die aus dem Englischunterricht oder auch aus Film und Fernsehen bereits bekannt sind. Wir besuchen die Holocaust-Ausstellung im Imperial War Museum und erforschen die Geschichte des Londoner Hafens und damit der Stadtentwicklung Londons im Museum of London in den ehemaligen Docks. Ein Highlight stellt die Besichtigung die Kronjuwelen im Tower of London dar. Am Südufer der Themse unternehmen wir einen Spaziergang von der Tower Bridge aus bis hin zur St. Paul's Cathedral. Ein weiterer Ausflug führt uns nach Greenwich zum Royal Naval College und zum Royal Observatory mit dem Nullmeridian.
Natürlich gibt es Gelegenheiten, das pulsierende Leben in einer Weltstadt auf sich wirken zu lassen: im Hyde Park, in den Kensington Gardens, auf den Straßen von Piccadilly, Southwark oder Canary Wharf.





Weimar - ein Schicksalsort deutscher Geschichte

Vor einem Jahr entschied sich die Klasse 10b für Weimar als Ziel ihrer Klassenfahrt. Diese Entscheidung haben die Schülerinnen und Schüler nicht bereut, da sie um vielfältige Erfahrungen bereichert am Abend des 15.9. zurückgekehrt sind.

So wurde schon auf der Hinreise ein deutsches Nationaldenkmal, zugleich UNESCO-Weltkulturerbe, die Wartburg bei Eisenach/Thüringen, besichtigt.

In Weimar beeindruckte im Goethehaus die Wohnkultur des Dichters und Ministers. Hier - ebenso wie im Schillerhaus - führten Schülerinnen und Schüler, die sich sachkundig gemacht hatten, ihre Mitschüler. Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch in der Anna-Amalia-Bibliothek, die nach dem verheerenden Brand wieder vollständig restauriert bewundert werden konnte. An den Besuch der Fürstengruft , der manchem Schüler einen Schauer über den Rücken jagte, schloss sich ein abendlicher Besuch im Schloß Belvedere an, der bei etlichen Schülern das Bedürfnis weckte, Weimar bald nochmals besuchen zu können.
Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert begegnete der Klasse im ehemaligen KZ Buchenwald und im Grenzmuseum Schifflersgrund, das die bis 1989 unüberwindbar scheinende deutsch-deutsche Grenze veranschaulichte.






Termine

  • Momentan keine Inhalte vorhanden

mehr...


Geschwister Scholl Realschule Münster - dev4u®-cms