Sie sind hier: Eltern

Aktuelles



Briefmarathon amnesty international

16.12.2020

Schülerinnen und Schüler des Kurses Islamische Religionslehre im Jahrgang 9 beteiligten sich am Briefmarathon von amnesty international. Die Schülerinnen und Schüler haben ingesamt sechzehn Briefe an Regierungen geschrieben und setzen sich damit für Menschen in Not und Gefahr ein und fordern afu diesem Wege gemeinsam mit Tausenden anderen Menschen auf der ganzen Welt die Einhaltung der Menschenrechte.

Vielen Dank für das Engagement und den Einsatz für Menschen in Not und Gefahr, die zum Teil zu Unrecht im Gefängnis sind!

Notbetreuung am 21./22.12.2020 sowie am 07./08.01.2021

11.12.2020
Am Montag, 21.12.2020, und Dienstag, 22.12.2020, sowie am Donnerstag, 07.01.2021, und Freitag, 08.01.2021, findet kein Unterricht statt. Dies sind unterrichtsfreie Tage für alle Schülerinnen und Schüler in NRW; eine Notbetreuung ist an diesen Tagen sichergestellt. Bitte nutzen Sie bei Bedarf die entsprechenden Antragsformulare für eine Notbetreuung auf der Homepage unserer Schule (Antrag 21./22.12.2020 und Antrag 07./08.01.2021)

Bitte stellen Sie die Anträge für eine Notbetreuung für Ihr Kind sowohl für die beiden unterrichtsfreien Tage 21/22.12.2020 und 07./08.01.2021 bis spätestens 16.12.2020 und sgeben Sie Ihrem Kind den Antrag wieder mit zur Schule oder senden den Antrag postalisch oder als Datei-Anhang an scholl-rs@stadt-muenster.de. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir entsprechend planen müssen und später eingehende Anträge nicht mehr berücksichtigt werden können.

Informationen zum angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten - Regelungen für die kommende Woche

11.12.2020
UPDATE - 13.12.2020 - 20.00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Hier nun die Regelungen für die kommende Woche in der angepassten Form:

(1) Die Klassen 5-7 sollten bitte zum Präsenzunterricht erscheinen. Die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten können Ihre Kinder vom Präsenzunterricht ab Montag, 14.12.2020 befreien lassen. Dann nehmen die Kinder bitte am Online-Unterricht statt. Die Schülerinnen und Schüler werden über IServ dem Präsenzunterricht zugeschaltet und erhalten hier die gleichen Aufgaben wie die Kinder in der Schule, die sie dann bearbeiten und über IServ wieder zurück an die jeweilige Fachlehrkraft schicken. Sollte eine Klassenarbeit geschrieben werden, so besteht für diese Zeit die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht, da Klassenarbeiten nur in der Schule geschrieben werden können. Sie bzw. Ihre Kinder erhalten genauere Informationen über die Klassenleitungen. Bitte beachten Sie daher dringend die E-Mails Ihrer Kinder sowie den stets aktualisierten Vertretungsplan!

(2) Die Klassen 8-10 werden ab Montag, 14.12.2020, grundsätzlich online im Distanzunterricht beschult und erhalten die Gelegenheit am Montag oder Dienstag, ihre Materialien aus der Schule zu holen und vorgesehene Klassenarbeiten zu schreiben! Für die Klassenarbeiten am Montag und Dienstag müssen die Schülerinnen und Schüler in die Schule kommen, um hier vor Ort die Klassenarbeiten schreiben zu können! Ansonsten findet der Unterricht für die Klassen8 bis 10 in der kommenden Woche als Online-Unterricht, sog. Distanz-Unterricht, statt. Sie bzw. Ihre Kinder erhalten genauere Informationen über die Klassenleitungen. Bitte beachten Sie daher dringend die E-Mails Ihrer Kinder sowie den stets aktualisierten Vertretungsplan!

(3) Die Mitarbeiterinnen der Schulsozialarbeit sind in der kommenden Woche für unsere Schülerinnen und Schüler, aber auch für Sie als Eltern/Erziehungsberechtigte in der Zeit von 8.00 bis 15.00 Uhr in Regel telefonisch ansprechbar!

Ich wünsche mir sehr, dass wir gemeinsam gut durch die vor uns liegende Zeit kommen und bleiben Sie gesund!


Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,

auf diesem Wege möchte ich Ihnen die folgenden Informationen zum Schulbetrieb in der kommenden Woche sowie zur Notbetreuung geben.


In den Jahrgangsstufen 5 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht ab der kommenden Woche befreien lassen.
Wir halten es jedoch für sinnvoll, dass alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 in der kommenden Woche weiterhin am Präsenzunterricht teilnehmen. Auf der einen Seite ist gerade für die jüngeren Schülerinnen und Schüler der Präsenzunterricht sehr wichtig und auf der anderen Seite können sich die Schülerinnen und Schüler hier auf die noch anstehenden Klassenarbeiten vorbereiten, die alle Schülerinnen und Schüler mitschreiben müssen. Hier finden Sie Antragsformular
zur Befreiung Ihres Kindes von der Teilnahme am Präsenzunterricht hinterlegt.
Die vorgesehenen Klassenarbeiten können in der kommenden Woche geschrieben, aber auch auf den Januar 2021 verschoben werden.
Am Montag, 14.12.2020, findet der Unterricht für die Klassen 5 bis 7 regulär als Präsenzunterricht statt. Alle die Schülerinnen und Schüler dieser Klassen, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, schalten sich bitte über IServ über das Konferenzmodul zu. Auch für den Online-Unterricht besteht Anwesenheitsplicht.

In den Jahrgangstufen 8 bis 10 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt.

Bitte beachten Sie, dass die für die kommende Woche geplanten Klassenarbeiten am Montag und Dienstag für die Klassen 8 bis 10 geschrieben werden. Hierzu erhalten die Schülerinnen und Schüler noch genauere Informationen.

Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden.

Sowohl für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7, die aufgrund eines schriftlichen Antrags der Eltern/Erziehungsberechtigten nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, sowie für die Schülerinnen und Schüler der 8 bis 10 gilt die Pflicht zur Teilnahme am Distanzunterricht. Hier erbrachte Leistungen gehen ebenfalls mit in die Notengebung für das erste Schulhalbjahr 2020/2021 ein.

Am Montag, 21.12.2020, und Dienstag, 22.12.2020, sowie am Donnerstag, 07.01.2021, und Freitag, 08.01.2021, findet kein Unterricht statt. Dies sind unterrichtsfreie Tage für alle Schülerinnen und Schüler in NRW; eine Notbetreuung ist an diesen Tagen sichergestellt. Bitte nutzen Sie bei Bedarf die entsprechenden Antragsformulare für eine Notbetreuung auf der Homepage unserer Schule (Antrag 21./22.12.2020 und Antrag 07./08.01.2021)

Viele Grüße, einen schönen dritten Advent und bleiben Sie gesund!

DELF-Zertifikat erhalten

10.12.2020
Die Schülerinnen der Geschwister-Scholl-Realschule freuen sich über das nach einem halben Jahr Büffeln geschaffte DELF-Zertifikat
Ihr Zertifikat erhielten jetzt – coronabedingt dieses Mal verspätet – Darin Aziz und Nadja Berisha aus der ehemaligen Klasse 8 c und Enija Dislere aus der ehemaligen Klasse 8 b.


Das Angebot war freiwillig, bedeutete eine zusätzliche Anstrengung, und am Ende stand eine Prüfung. Dennoch haben drei Mädchen zugegriffen, als die Geschwister-Scholl-Realschule den einmal in der Woche stattfindenden Vorbereitungskurs zum Erwerb des DELF-Zertifikats angeboten hatte. Die Mühe hat sich gelohnt. Die Schülerinnen hatten sich mit ihrer Französischlehrerin Monika Dykhuizen ein halbes Jahr auf die Prüfung vorbereitet. DELF ist die Abkürzung für "Diplôme d’Etudes en langue francaise" und steht für ein französisches Sprachenzertifikat, das vom Institut Francais verliehen wird. Die 8-Klässlerinnen erreichten das Niveau A 1 des europäischen Referenzrahmens in Französisch und haben nun ein weltweit anerkanntes Zertifikat in der Hand, das ihnen einen Vorteil bei Bewerbungen verschafft.

Pressemitteilung der Stadtwerke Münster zu den unterrichtsfreien Tagen am 21./22.12.2020

08.12.2020
Hier finden Sie die Pressemitteilung der Stadtwerke Münster zu den unterrichtsfreien Tagen am 21./22.12.2020, an denen der Ferienfahrplan gilt.

Notbetreuung am 21./22.12.2020

08.12.2020
Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung NRW (23.11.2020):

In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Hierzu können in diesem Jahr an den oben genannten Tagen die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten.

Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.

Notbetreuung

Die Schulen haben die Aufgabe, den berechtigten Interessen von Eltern auf eine Betreuung ihrer Kinder am 21. und 22. Dezember 2020 nachzukommen.

Daher findet an diesen Tagen in den Schulen eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6, deren Eltern dies bei der Schule beantragen. Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, steht Ihnen hierfür das folgende Formular zur Verfügung.

Bitte stellen Sie die Anträge für eine Notbetreuung für Ihr Kind für die beiden unterrichtsfreien Tage (21./22.12.2020) bis spätestens 11.12.2020 und senden den Antrag postalisch oder als Datei-Anhang an scholl-rs@stadt-muenster.de oder geben Sie den ausgefüllten Antrag Ihrem Kind wieder mit zur Schule für die Klassenleitung.

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.

Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen tragen Alltagsmasken. Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung. Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen beiden Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen. Für jede Gruppe wird eine Teilnehmerliste geführt.

Schulen mit nur wenigen Anmeldungen zur Notbetreuung können sich auf gemeinsame Angebote verständigen.

Wir hoffen Ihnen auf diese Weise Planungssicherheit für die freien Tage am 21./22.12.2020 geben zu können!

Stress-Test IServ

26.11.2020
Wir werden am Donnerstag, 03.12.2020, einen gemäßigten "Stress-Test" der Online-Plattformen IServ durchführen. Dafür soll die letzte Stunde der Realschule – von 13:50 bis 14:55Uhr online abgehalten werden.

Das heißt, alle Schülerinnenn und Schüler gehen um 12:55 Uhr nach der 4. Stunde nach Hause; es besteht natürlich die Möglichkeit, dass die SuS noch in der Mensa essen.

Um 13:50 Uhr beginnt dann die letzte Unterrichtsstunde, die von allen Klassen und Kursen als Distanzunterricht in einer Videokonferenz gehalten wird.
Der Unterricht endet dann wie immer um 14:55 Uhr.

Wenn dieser Test ohne größere Störungen abläuft, können wir zumindest von technischer Seite davon ausgehen, dass wir für alle Eventualitäten gewappnet sind.

Uns ist es wichtig, einmal vorab zu testen, ob alle Schülerinnen und Schüler an dem Distanzunterricht teilnehmen können und ob das System die dann entstehende Auslastung bewältigt.

Testung - Erkrankung - Kontaktpersonen bei Covid 19

25.11.2020
Um Verunsicherungen vorzubeugen, möchten wir an dieser Stelle noch einmal auf Folgendes hinweisen:
(1) Sollten bei einer Person in einer Haushaltsgemeinschaft (Vater, Mutter, Geschwister) Symptome von COVID 19 auftreten und es wird ein entsprechender Test bei dieser Person durchgeführt, so sollen bitte die anderen Familienmitglieder so lange nicht in die Schule kommen, bis das entsprechende Testergebnis vorliegt:
(a) Fällt der Test negativ aus, so kann das Kind am nächsten Tag wieder zur Schule kommen.
(b) Sollte der Test positiv sein, so gelten alle Personen im Haushalt als sogenannte Kontaktpersonen der Kategorie (1) und werden durch das Gesundheitsamt gemeinsam mit der erkrankten Person in Quarantäne geschickt. Das Gesundheitsamt legt fest, ob dann in der Schule weitere Maßnahmen ergriffen und auch die Kontaktpersonen auf COVID 19 getestet werden müssen und ab wann das Kind die Schule wieder besuchen kann. Bitte teilen Sie uns dies telefonisch unter 0251-263360 zeitnah mit.

Sollte ein Kind in der Klasse Ihres Kindes in Quarantäne sein, weil es im häuslichen Umwelt mit einer auf Covid 19 positiv getesteten Person lebt (Kontaktperson 1), so besteht kein Grund, dass die anderen Schülerinnen und Schüler - unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen - nicht zum Unterricht kommen könnten.

Veränderte Schulanfangszeiten ab dem 12.11.2020

10.11.2020
Unsere Schule beginnt mit dem Unterricht - wie gewohnt - um 7.55 Uhr und endet mit dem Unterricht um 14.55 Uhr.

Nur das Gymnasium verlegt den Unterrichtsbeginn auf 8.15 Uhr.

Dies hat sowohl bei der Entzerrung des Busverkehrs vor dem Unterrichtsbeginn als auch bei der gemeinsamen Nutzung der Mensa während der Mittagszeiten einige Vorteile.

BLEIBEN SIE GESUND!

Aktuelle Informationen - Coronasituation

06.11.2020
Hier finden Sie den vollständigen Elternbrief mit den aktuellen Informationen zum Schulbetrieb an der Geschwister-Scholl-Realschule in der momentanen Corona-Situation.



Termine

  • Momentan keine Inhalte vorhanden

mehr...


Geschwister Scholl Realschule Münster - dev4u®-cms