Sie sind hier: Eltern

Aktuelles



Feierliche Verabschiedung von Herrn Regenbrecht

21.06.2023

Am Mittwoch, 21.06.2023, verabschiedete die gesamte Schulgemeinde der Geschwister-Scholl-Realschule im PZ des Schulzentrums ihren langjährigen stellvertretenden Schulleiter, Herrn Tobias Regenbrecht. Herr Regenbrecht war seit 2012 Konrektor an der Schule und wechselt zum neuen Schuljahr auf eigenen Wunsch an die Realschule Hardtberg in Bonn.

Der Schulleiter Clemens Krause bedankte sich bei dem scheidenden Stellvertreter für die sehr engagierte Arbeit in den vergangenen Jahren an der Geschwister-Scholl-Realschule und hob besonders seine Leistungen im Bereich der Neuen Medien sowie der Schulentwicklung hervor. Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher aller Klassen überreichten Herrn Regenbrecht zum Abschied jeweils eine weiße Rose in Anlehnung an die Namensgeber der Schule, die Teil der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" in der Zeit des Nationalsozialismus waren.

Die Schulgemeinde wünscht Herrn Regenbrecht für die Zukunft alles Gute und einen erfolgreichen Start an seiner neuen Schule.

Schöne Sommerferien

21.06.2023

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Familien schöne und erholsame Sommerferien!

Hier finden Sie den aktuellen Elternbrief zu den Sommerferien mit derMaterialliste bzw. Bücherliste für das kommende Schuljahr sowie der Auflistung der Termine im ersten Schulhalbjahr 2023/2024.

Der Unterricht beginnt nach den Sommerferien wieder am Montag, 07. August 2023, um 7.55 Uhr.

Verabschiedung der Klassen 10

09.06.2023
Geschwister-Scholl-Realschule verabschiedet den Jahrgang 10 – The next best generation

Am Freitag, 09.06.2023, wurden an der Geschwister-Scholl-Realschule achtzig Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 entlassen. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten nach einem ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Josef Kinderhaus in einem feierlichen Rahmen ihre Abschlusszeugnisse durch die Klassenleitungen, Herrn Sören Weinfurtner, Herrn Kalle Stamm und Herr Martin Kretschmer, und dem Schulleiter, Herrn Clemens Krause, überreicht. Knapp fünfzig Prozent der Schülerinnen und Schüler erhielten dabei ebenfalls den Qualifikationsvermerk als Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe.
Nach einer Grußbotschaft des Bezirksbürgermeisters, Herrn Ralf Kiewit, und der Elternpflegschaftsvorsitzenden, Frau Ina Quenzel, erhielten die Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs das Wort, die sich für die gute Zeit an der Geschwister-Scholl-Realschule bedankten.
Musikalischer Höhepunkt des Rahmenprogramms war der Song "Read all about it", der live von den beiden Abschlussschülerinnen Ceylan Mayne und Melissa Güven vorgetragen wurde. Begleitet wurden sie am Flügel von Sarah Chaloub und Frau Maaß zeichnete als Musiklehrkraft für die musikalischen Beiträge verantwortlich.
Der Schulleiter, Clemens Krause, nahm in seiner Rede sowohl auf das Abschluss-Motto "The next best generation" als auch den für die Abschluss-Pullis gewählten Künstler Tupac Shakur Bezug und ließ die ereignisreiche Schulzeit an der Geschwister-Scholl-Realschule Revue passieren. Er entließ die Abschlussschülerinnen und –schüler in die Welt, mit der Aufforderung, die eigenen Träume zu leben, und mit einem passenden Zitat das Künstlers 2Pac: "Happy are those who dream dreams and are ready to pay the price to make them come true!"

GSR siegt beim Preußen-Fußballturnier

07.06.2023


Am Mittwoch, 07.06.2023, fand im Preußen-Stadion ein Fußball-Turnier statt, dass der Verein für die Klassen 5 und 6 ihrer Partnerschulen ausgerichtet hat.
Die Jungenmannschaft der Geschwister-Scholl-Realschule konnte sich gegen die Mannschaften des Gymynasiums Mauritz, der Gesamtschule Billerbeck, der Primussschule Münster, der Waldschule Kinderhaus und schließlich des Gymnasiums Emsdetten als Gruppensieger durchsetzen und ins Halbfinale einziehen können. Nach einem 3:0-Sieg gegen das Gymnasium Warendorf stand unsere Mannschaft schließlich im Finale, das sie ebenfalls gegen die Mannschaft des Immanuel-Kant-Gymnasiums aus Hiltrup gewannen und somit Turnier-Sieger des Preußen-Schulen-Fußballturniers geworden ist.
Die Geschwister-Scholl-Realschule ist sehr stolz auf diese Leistung und gratuliert den Fußballern zu diesem riesigen Erfolg, der ohne das Trainer-Duo und die Betreuung durch Frau Lisanna Mahnke und Herrn Bodo Gadomski nicht möglich gewesen wäre!

Fotoprojekt: Schein oder Wirklichkeit?

06.06.2023
Der Ausgangspunkt war eine fotografische Arbeit des zeitgenössischen Künstlers Gerhard Richter, auf der zwei Ebenen miteinander kombiniert werden: das, was hinter der Fensterscheibe zu sehen ist, und das Objekt auf der Fensterscheibe.

Zuerst galt es, ein Objekt auszuwählen und dazu eine passende Fensterscheibe im Schulzentrum zu finden. Die Objekte wurden so an der Scheibe befestigt, dass man die Befestigung auf dem Foto nicht sehen kann. Anschließend wurden die Bilder digital mit der APP Snapseed bearbeitet, um die Atmosphäre in den Bildern zu verstärken.

Ziel war es, die Objekte so in die Umgebung zu integrieren, dass das Gesamtbild natürlich wirkt, gleichzeitig sollte ein Moment der Irritation beim Betrachter hervorgerufen werden.

Es entstanden eine Reihe visuell rätselhafter Bilder: Ist es wirklich oder doch nur Schein?
• Gibt es etwa einen Tiger im Schulzentrum?
• Was macht denn der Dinosaurier auf der Straße?
• Und wer setzt sich denn bitte schön auf das Dach des Schulzentrums?
• Fällt der Helikopter wirklich vom Himmel auf unser Dach?
• Blüht der Baum im Winter?

Man glaubt gar nicht, was alles so im Schulzentrum los ist...












Klasse 8c (Frau Riboni)

FairMobil im Jahrgang 6

20.04.2023
Fair Mobil – Schülerinnen und Schüler üben sich in Konfliktlösung - Vertrauen und Rücksichtnahme stärken

Münster, 18./20.04.2023 Artikel der WN vom 21.04.2023



Schule anders erleben – das ist der Anspruch des Programms "Stark im MiteinanderN", das partnerschaftlich von der Westfälischen Provinzial Versicherung, dem Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe, der Schulpsychologischen Beratungsstelle der Stadt Münster sowie dem asb – arbeitskreis soziale bildung und beratung – entwickelt wurde. Mit dem Fair Mobil, einem von insgesamt vier Programmbausteinen, haben die Partner/innen ein Angebotspaket geschnürt, das Lösungsansätze für eine konstruktive Konfliktkultur bietet. Am Dienstag, 18.04.2023, und Donnerstag, 20.04.2023 machte das Fair Mobil an der Geschwister-Scholl-Realschule halt.

Über 100 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen des Jahrgangs 6 durchliefen insgesamt zehn erlebnispädagogische und gewaltpräventive Stationen.

Fair Mobil - Erlebnisparcours vermittelt neue Erfahrungen

Bedrohung, Erpressung, körperliche Gewalt, Mobbing und soziale Ausgrenzung sind Ausdrucksformen von Aggression und Gewalt, die das Schulleben stark belasten.
Das Fair Mobil setzt etwas entgegen und liefert ein vielseitiges Angebot, das sich an Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 16 Jahren wendet. Das mobile Einsatzfahrzeug enthält verschiedene Parcoursstationen voller Ideen, Themen und Aktionen. In Gruppen werden mit Schülerinnen und Schülern Wahrnehmungs- und Diskussionsübungen sowie Erlebnisspiele durchgeführt, die ihnen die Möglichkeit bieten, gemeinsam Aspekte positiven sozialen Verhaltens zu erleben. Sensibilisierung für Gewalt und Konflikte im Schulalltag, Förderung von Kooperation sowie Aggressions- und Spannungsabbau stehen als Ziele dabei im Vordergrund.

Kooperative Fähigkeiten in spannenden Situationen waren gefragt

An der Geschwister-Scholl-Realschule erlebten die Schülerinnen und Schüler, dass
Schule auch Lernmöglichkeiten und Erfahrungsräume außerhalb des Unterrichts eröffnet.
Spielerisch in der Bewältigung gestellter Aufgaben, in kurzen Diskussionen oder im Rahmen erlebnispädagogischer Elemente tauschten sie unterschiedliche Werthaltungen aus, entwickelten alternative Handlungsideen oder erprobten aktiv kooperative Fähigkeiten. Das Angebot ist als Anstoß zu sehen. So erfolgt im Anschluss an den Stationenparcours eine Auswertung sowohl im Klassenverband als auch mit den Lehrkräften. Schließlich dient die Aufstellung weiterer Schritte als Hilfestellung und lmpuls zur Fortführung.



Umgang mit sozialen Medien lernen

"Im digitalen Zeitalter schwinden echte Erlebnisräume und Anlässe für Erfahrungen aus erster Hand. Wer auf wirklich erlebte Erfahrungen nicht zurückgreifen kann, der schätzt unter Umständen Situationen und Risiken falsch ein", betonen die beiden hauptverantwortlichen Träger, das Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe und die Westfälische Provinzial Versicherung, die Notwendigkeit des bewussten Erlebens eigener Erfahrungen. Smartphones, Chatrooms und soziale Netzwerke sind aus dem Schüleralltag nicht mehr wegzudenken. Daher verlagern sich Phänomene, wie Mobbing, auch in digitale Medien und finden unter dem Begriff "Cybermobbing" zunehmend an Schulen statt. So werden Kinder und Jugendliche selbst in ihrem geschützten Bereich, dem Zuhause, erreicht. Gewalt im Zusammenhang mit der virtuellen Welt wird dann zu einem realen Problem. Daher bietet das Fair Mobil auch in seinem Pool einige Parcoursstationen, die sensibilisieren und Kompetenz in Bezug auf einen sicheren Umgang mit digitalen Medien fördern. Spielerisch setzen sich die Schüler/innen bei diesen Stationen mit heiklen Themen auseinander, wie z.B. Cybermobbing, Datensicherheit, Anonymität und den fairen Umgang miteinander in der virtuellen Welt.

Inklusion ein Thema

Ganz aktuell wurde der Pool von rund 30 Parcoursstationen, aus denen die Schulen im Vorfeld 10 auswählen können, um drei inklusive Stationen erweitert, um allen Kindern und Jugendlichen mit und ohne Handicap eine Teilhabe zu ermöglichen. Die Stationen behandeln die aktive Auseinandersetzung mit den Themen Barrieren und Behinderung. Ziel ist es, vor allem Hemmungen abzubauen und durch Bewusstseinsbildung ein Zusammenleben aller in einer Gesellschaft ohne Vorurteile und Ausgrenzung zu fördern.




Das Präventivprogramm Stark im MiteinanderN zeigt seit 2001 Schülerinnen und Schülern Wege ohne Gewalt, Mobbing und Vandalismus auf. Es wurde mehrfach evaluiert und neuen Entwicklungen angepasst. Für die erfolgreiche Arbeit erhielten die Programmpartner/innen Auszeichnungen, wie den "Deutschen Förderpreis der Kriminalprävention" sowie den ENTERPreis für vorbildhaftes gesellschaftliches Engagement (Provinzial).
• Träger: Westfälische Provinzial Versicherung, Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe, Schulpsychologische Beratungsstelle der Stadt Münster, arbeitskreis soziale bildung und beratung.
• Programmbausteine sind: Der Magic Circle verbessert die Akzeptanz und Wahrnehmung von Schülerinnen und Schülern, das Fair Mobil fördert gemeinsame Problemlösungen durch teamorientiertes Handeln, Spotlight richtet sich gegen Mobbing und Cool at School fördert Courage und Engagement gegen Vandalismus
• Methoden und Medien: Pädagogische Leitfäden zur Durchführung von Gesprächskreisen (Magic Circle), ein ideenreicher Erlebnisparcours (Fair Mobil), Theaterpädagogik (Spotlight – Theater gegen Mobbing) sowie Fortbildungen, Aktionshandbuch und Kreativwettbewerb zur Vandalismusprävention (Cool at School).
• Infos zum Programm unter www.miteinandern.de

Betriebs-Rallye Jg. 9 - Auftaktveranstaltung

20.04.2023
Die Betriebs-Rallye der Stiftung "Bürger für Münster" ist seit über 10 Jahren an der Geschwister-Scholl-Realschule ein Erfolgsprojekt. Hierbei erhalten die Schülerinne und Schüler der Klassen 9 am Ende Schuljahres jeweils in Form von freiwilligen Kurzpraktika die Möglichkeit, intensiv an zwei aufeinander folgenden Tagen in die Berufswelt hineinzuschnuppern. Frau Boge von der Bürgerstiftung, die neue Koordinatorin des Projekts, Frau Mira Mitulla, und die Berufswahlkoordinatorinnen der Schule, Frau Silke Hölters und Frau Dagmar Schulze-Frieling, begrüßten das große Interesse der Schülerinnen und Schüler, sich auf dem "Markt der Möglichkeiten" der teilnehmenden Unternehmen Deichmann, Diakonie, Glaserei Niggemann, Hall of Sports, Hengst Filtration, König Elektrotechnik, LWL-Klinik, Schäpers Busreisen, TON Objekteinrichtung und der Universität Münster zu informieren.



"Die Betriebs-Rallye mit ihren Kurzpraktika stellt im Jahrgang 9 die ideale Ergänzung zum dreiwöchigen Betriebspraktikum dar," erläutert der Schulleiter Clemens Krause, "denn die Schülerinnen und Schüler lernen auf diese Weise weitere, interessante Berufsfelder kennen und nicht selten finden sie dann hier über dieses Praktikum auch einen Ausbildungsplatz."

Stadtmeisterschaft - Mädchenfußball

19.04.2023
Am Mittwoch, 19.04.2023, hat sich die Mädchen-Fußball-Mannschaft der Jahrgänge 5 und 6 unserer Schule bei den Stadtmeisterschaften hervorragend präsentiert. Nach einer knappen Auftaktniederlage gegen das Gymnasium Wolbeck, konnte unsere Mannschaft das zweite Spiel gegen das Gymnasium Paulinum klar für sich entscheiden. Im letzten Gruppenspiel musste ein Sieg gegen das Pascal-Gymnasium her, doch nach einer tollen Leistung mussten wir uns leider knapp gegen den Top-Favoriten geschlagen geben. Somit reichte es am Ende leider nicht zum Einzug ins Halbfinale. Dennoch haben die zehn Mädchen unsere Schule hervorragend vertreten.

Warnstreik am Montag, 27.03.2023

24.03.2023
Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

am kommenden Montag, 27.03.2023, ist ein ganztägiger Warnstreik für den Nahverkehr in  Münster angekündigt. Das wird zu erheblichen Einschränkungen des Busverkehrs führen.

Leider lässt sich noch nicht verlässlich sagen, welche Fahrten stattfinden können und welche bestreikt werden.

Wir empfehlen daher allen Schüler/innen, für den Schulweg andere Verkehrsmittel zu nutzen.

Informationen finden Sie im Verlaufe des heutigen Tages sowie am Montag auf der Seite der Stadtwerke.



Termine

  • Momentan keine Inhalte vorhanden

mehr...


Geschwister Scholl Realschule Münster - dev4u®-cms